Von der Gründung zum Weltmarktführer

INVERS beliefert heute Carsharing-Betreiber und Firmenfuhrparks mit einem modularen Komplettsystem aus Software und InCar-Technologie. Unsere Technologie ermöglicht den automatisierten Betrieb eines Carsharing-Angebots oder eines geteilten Pools an Firmenfahrzeugen. Mit unseren Produkten sind weltweit über 45.000 Fahrzeuge in 20 Ländern unterwegs.

Visionäre Gründung

Die Idee zu INVERS entstand bereits 1993 an der Universität Siegen. Unzufrieden mit der lästigen Übergabe von Autoschlüsseln bei geteilten Fahrzeugen, entwickelte der Elektroingenieur Uwe Latsch eine technische Lösung für das Problem – das erste automatische Carsharing-System. Seine innovative Lösung und seine Begeisterung für effiziente Mobilität und Carsharing führten im Jahr 1997 zur Gründung der INVERS GmbH.

Mit Innovation zum weltweiten Marktführer

Mit einem konsequenten Fokus und permanenter Innovation hat sich INVERS mittlerweile zum weltweiten Marktführer für Carsharing-Technologie entwickelt. Heute werden mit der INVERS Technologie aber nicht nur zahlreiche Carsharing Flotten betrieben, sondern auch Firmenfahrzeugpools. Die Technologie – die aus Software und InCar-Technologie besteht – wird in Deutschland entwickelt und produziert. INVERS ist, neben dem Hauptsitz in Siegen, inzwischen mit einem Standort in Vancouver international vertreten und beschäftigt mehr als 60 Mitarbeiter. Zum Kundenkreis zählen namhafte Carsharing Betreiber und innovative Fuhrparks von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen.

Aktiv und unabhängig

INVERS ist ein inhabergeführtes und dynamisches Wachstumsunternehmen, das vom Gründer Uwe Latsch und Alexander Kirn als kaufmännischem Geschäftsführer geleitet wird. Auch für die Zukunft haben wir den Anspruch, den Markt für Carsharing-Technologie als unabhängiges Unternehmen aktiv mitzugestalten. INVERS ist ebenso wie die Schwesterfirma LapID Teil der Holdinggesellschaft Fleet Technology. Diese vereint die Themen Mobilität, Shareconomy und Internet der Dinge. Weitere Informationen finden Sie hier: www.fleet-technology.de.